Modellboard

Die Modellbau Themen* => Zwergenwelt - Das 1:87 Forum => Thema gestartet von: alf-1234 am 22. April 2017, 10:30:55

Titel: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. April 2017, 10:30:55
Ob ich hier richtig bin, weiss ich nicht da hier ja über H0 gesprochen wird. Wenn falsch, bitte ins richtige Forum verschieben.

Ich habe mir hier eine kleine Spur N Bahn testweise aufgebaut.
Ist für Weihnachten geplant und soll der Polarexpress werden.

Jetzt ist es aber so, das ich hier noch keinen Trix Trafo habe. Kann ich zum testen auch einfach einen 12V Akku an die Schienen anschliessen um zu testen, ob Lok und Wagen fahren???

Der Trafo muss der unbedingt Trix sein, oder kann ich auch Fleischmann oder andere Firmen nehmen?

Ich muss doch nur darauf achten, das ich Gleichstrom habe oder gibt es auch noch andere Punkte (Höhe der Spannung) die ich beachten muss??
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: moorkapitaen am 22. April 2017, 11:08:15
Hallo,

dem Motörli in der Lok ist relativ egal wo der Strom herkommt.
Vorausgesetzt die Spannungsstärke und Art stimmt  :D
Mal davon ausgehend das es hier um die klassische, analoge Minittrix-Bahn geht (keine Digigale) brauchst Du maximal 12 V -15 V Gleichspannung.
Die kann aus dem Akku kommen (dann fährt der Zug natürlich gleich mit max. Geschwindigkeit). Oder aus irgendeinem Trafo.
Die Marke ist egal, nur ein Eisenbahntrafo sollte es schon sein - kurzschlussfest und vernünftig geregelt.

Die Fleichmann/Trix/Roco/Piko-Trafos haben im Regelfall zwei Ausgänge - einmal konstante Wechselspannung für Weichen etc. und die regelbare Fahrspannung. Ist normalerweise durch kleine Piktogramme am Trafo markiert.

Märklin geht nicht weil nur Wechselstrom!

Viel Spaß
Jürgen
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. April 2017, 12:08:14
Hallo Jürgen

Ja genau darum gehr es mir.
Ich kann ja auch einen kleineren Akku mit 7 V nehmen, dann fährt die Lok mit halber Leistung. Ist ja nur zum testen. Später für Dauerbetrieb kommt Trafo. Welchen Trafo soll ich denn da am besten nehmen??
Und ja, ich rede von Analog. Die Bahn soll nur im grossen Oval um den Weihnachtsbaum später fahren.


Märklin habe ich hier als Analog Anlage aufgebaut stehen. Die Trafos kann ich leider nicht nehmen.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 22. April 2017, 13:00:26
Mit 7 Volt wirst Du evtl. manche Loks nicht mal losfahren können. Gerade die älteren Loks fahren manchmal sehr zäh. Je nachdem, was Du ausgeben willst, würde ich mir entweder einen gebrauchten kleinen Fleischmann- oder sonstwas-Trafo oder einen NoName regelbaren Gleichstromtrafo kleinerer Dimension kaufen. Für den Kreis um den Weihnachtsbaum brauchst Du nicht viel Ampere, da tut es der kleinste Trafo jedes Moba-Herstellers.

Z.B. den da http://www.mobadaten.info/wiki/FLM_6720_Fahrregler_12_VA bekommst Du auf Ebay gebraucht oft sehr günstig. Drauf achten, dass ein Netzteil dabei ist. Oder gleich einen mit Stecker nehmen, wie den 6735 - den gibt es gebraucht auch für'n Appel und ein Ei.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. April 2017, 21:40:06
Habe heute nachmittag in der Garage ein wenig weiter gebastelt.
Das Schienenoval liegt schon mal provisorisch.
Ja so ist das, im Frühjahr, Sommer baut man für den Winter und im Winter baut man für den Sommer.

Wenn meine Frau das Weihnachten sieht, dann denkt die mein  Mann spinnt. Aber meine Tochter wird sich freuen, seitdem die vergangenes Weihnachten den Polarexpress am Fernseher gesehen hat.
Der kleine Junge der die Weihnachtskugel verloren hatte, weil ein Loch in der Hosentasche war.

"Papi, baust du auch den Polarexpress auf der Weihnachtsplatte, damit der um den Weihnachtsbaum fahren kann???"
Als Polarexpress überlege ich mir, ob ich mir das Set vom Orient Express holen soll und dann modifiziere.

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder, wird meine Frau sagen und den Kopf schütteln.

Hier mal ein Bild von der Platte.

Was mann nicht alles macht, wenn man Kinder hat.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 30. April 2017, 17:49:14
Habe in der Garage ein wenig weiter gebastelt an der Weihnachtsplatte.
Schienen mal testweise aufgelegt.
Habe heute auch eine Email bekommen, das der Fleischmann Trafo für die Modellbahn verschickt worden ist.
Müsste Mittwoch oder Donnerstag hier eintreffen.

Soweit fürs erste.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: Hans am 30. April 2017, 19:00:11
Wunderbare Idee!
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 02. Mai 2017, 12:01:51
Schön, das es gefällt.

Aber mal eine Frage:

Wie befestige ich diese 9mm breiten Schienen am besten auf der Holzplatte??
Ich habe mir dafür ein kleines Paket Nägel besorgt.
Ist das gut, oder ist es besser kleine Schrauben zu nehmen?
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: passra am 02. Mai 2017, 12:18:32
Da gibt's extra so kleine Schrauben, in den Schienen/Schwellen müssten auch schon kleine Löcher drin sein..., aber Nägel sollte auch gehen, kann man halt nicht mehr richtig lösen....

Is aber ne coole Idee :P

Servus
Simon
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: Heavensgate am 02. Mai 2017, 14:18:26
Da gibt es so selbstklebendes Gleisbett. Dürfte vielleicht für dein Projekt ausreichen, kann man auch gleich bestreuen und rattert auch nicht so.

z.B. elriwa (https://www.elriwa.de/produkte/gleise/spur-h0ttn-spurueberg./gleisbau-und-zubehoer/ms-lingen/70306/ms-85000-fix-gleisbettung-10-meter-b50mm-h3mm)

gibt aber noch andere Produkte. Mal nach Gleisbett Spur N suchen. Vorallem wenn es ein Leben lang halten soll ;) 

 :winken: Jonns

Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: seelzer am 02. Mai 2017, 17:31:59
Moin,
die Nägel oder Schrauben übertragen die Fahrgeräusche auf das Holz. Ok, dem einem ist es zu laut, dem anderen egal.
Es gibt da auch, z. Bsp. von Langmesser, Noch usw. (google, mal) einen speziellen flexiblen Schotterkleber, mit dem du Schienen und Schotter auf der Anlage festkleben kannst.
Ich hab einfach ein Schotterbett von Faller genommen, Schienen drauf und anschliessend eingeschottert. Das Schotterbett natürlich - auch mit Ponal - festgeklebt.
Mischung Ponal /Wasser -> beim Schotterbett 2 Teile Ponal, ein Teil Wasser, die Weichen würde ich aber davon verschonen.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 02. Mai 2017, 17:34:43
Lies mal ein bisserl im N-Bahner-Forum: http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_list.php

Schrauben und nageln ist bei den N-Bahnern relativ unbeliebt, wegen Rattern. Wie schon gesagt, kleben ist besser. Genaueres erfährst Du im Forum.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: Hans am 02. Mai 2017, 21:47:09
Bei dem Kreis ist nur eine zarte Fixierung nötig. Worauf soll denn befestigt werden? Lackierte Platte, blanke Holzplatte, Wiesengrasmatte, grünes Tuch? Grünes Tuch oder grüner Filz dämpft zB recht gut. Da würden vier kleine Nägelchen in vorgebohrten Löchern (Löcher in Platte!) reichen und dann gehts auch wieder leicht ab. Das Rattern stört eher bei grossen Anlagen mit mehr als einem Zug. Nicht gleich immer die Superprofi-Lösungen empfehlen.... :pffft:
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 03. Mai 2017, 10:20:41
Kleiner Tipp. :
Vor den Kleben auf diesen grünen Material mit einen flachen Pinsel die Strecke nass machen. Dann geht der grünen Belag sehr einfach ab. Einfach mit was sanften abschaben Sanft deshalb weil du sonst in das Trägermaterial herein schneidest und es im schlimmsten Falle abreißt.   Auf den Belag hält nämlich kein Klebezeug anständig.

Nebenbei sieht es realistischer aus. 

Ich empfehle den Vorgang an ein Reststück zu testen.

Gruß

    Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 03. Mai 2017, 14:18:53
Ich bin total begeistert, wir ihr mich hier mit Infos versorgt. :P

Super und DANKE

Nun ist es aber so, das das hier eine Weihnachtsplatte wird.
Und ja, die grüne Grasmatte wird fest auf der Holzplatte aufgeklebt.
Auf dieser grünen Wiese kommen jetzt die Schienen.

Ich benötige für die Befestigung sicherlich keine Luxus Lösung wie bei Grossbahnen. Es reichen bestimmt auch ein paar kleine Nägel zum besfestigen. Die Schienen bleiben auch nach dem Fest fest auf der Platte und werden nicht demontiert.

Die Bahn fährt auch nur solange, wie der Weihnachtsbaum aufgebaut ist.
Das heisst, die Platte ist max. 4 Wochen aufgebaut und solange fährt dann auch der Zug.
Danach ist die Platte 11 lange Monate wieder eingepackt.

Das ist quasi der Weihnachtszug (Polarexpress) der da fährt.

Heute ist auch mein Fleischmann Trafo 6755 mit 31 VA hier eingetroffen.

Werde weiter berichten.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 03. Mai 2017, 17:22:17
Je nach Holz und Belag würde ich Dir dann aber Gleisschrauben empfehlen. Nägel können bei bestimmten Holzarten (z.B. Preßspanplatte) gerne mal locker werden, wenn Du die Platte in der Gegend rumwuchtest.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 04. Mai 2017, 13:15:30
Wo bekomme ich denn so kleine Minischrauben her??

Ich habe hier wohl ein kleines Kästchen Marklin Trix Gleisnägel.
Die soll ich jetzt also nicht unbedingt nehmen.

Die Grasmatte ist jetzt vollständig sauber auf der Holzplatte aufgeklebt.
Sieht aus, wie eine grüne saftige Wiese wo nur noch ein paar Kühe fehlen zum Gras fressen. :D

Bilder folgen
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 04. Mai 2017, 13:23:54
Google einfach mal nach "Gleisschrauben Spur N". https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=gleisschrauben+Spur+n

Ansonsten, für weitere Infos zu Gleisschrauben, gab es auch mal einen langen Thread im 1zu160er Forum:

http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=365803

Dort werden auch u.a. die Vor- und Nachteile verschiedener Schrauben zusätzlich zum üblichen Blabla behandelt.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 04. Mai 2017, 13:52:27
Habe soeben mal ein Päckchen Minitrix Gleisschrauben bestellt.

Mal schauen, was das noch alles wird.

Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 04. Mai 2017, 16:22:17
Habe soeben mal ein Päckchen Minitrix Gleisschrauben bestellt.

Mal schauen, was das noch alles wird.

Hast du den auch den passenden Mini-Schraubenzieher.  Wenn nicht rate ich dir zu einen mit Mini-Bits. Ach und solltest du ein kleinen Akkuschrauber haben, dann rate ich dir zu ein Adapter auf Mini-Bits. ;) Deine Muskeln werden es dir danken. Am besten mit ein Mini-Bohrer Dremel o. Plagiat vor bohren. Das hat den Vorteil das dir Schrauben besser reingehen, besser halten und sich in der Platte keine Risse bilden.

Nicht vergessen. Das ist alles etwas kleiner als normal ;)

Falls du wissen willst welche Teil ich meine sag Bescheid dann linke ich dir welche.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 04. Mai 2017, 16:55:01
Idee mit dem Vorbohren ist gut.

Als aktiver RC Modellbauer habe ich hier eine ganze Menge an kleinen Schraubendrehern, Imbuss und Torx Schlüsseln.
Sollte eigentlich keine Probleme machen.
Bis die Schrauben hier sind, dauert ja auch noch ein wenig.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 04. Mai 2017, 17:21:09
Ich meinte DAS Teil.

https://www.voelkner.de/products/152193/Steckschluesseladapter-6-3-auf-4mm-1-4-auf-5-32.html (https://www.voelkner.de/products/152193/Steckschluesseladapter-6-3-auf-4mm-1-4-auf-5-32.html)

Hat lange gedauert bis ich das gefunden habe.  Dazu ein Bitset von Ebay und du kannst schnell und sicher arbeiten, ohne Muskelkater.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 04. Mai 2017, 17:41:48
So kleine Schrauben drehe ich lieber altmodisch mit der Hand rein. Du musst ja keine Tausende einschrauben und mit den eigenen Pfoten hat man immer noch am meisten Gefühl.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 04. Mai 2017, 20:52:00
In den Minitrix N  Schienen habe ich sehr kleine Löcher gesehen.
Reichen die Löcher um da eine Schraube hinein zu drehen, oder muss ich die Löcher noch etwas aufbohren mit einem Handbohrer?

Schienen mal provisorisch auf der Grasmatte aufgelegt.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 04. Mai 2017, 20:56:31
Minitrix Gleise sind unter N-Bahnern nicht sehr beliebt, insofern kann ich Dir dazu ganz konkret nichts sagen. Aber: Minitrix-Schrauben passen sicher auch in Minitrix-Gleise. Wäre ja sonst ein Witz.

(Die Löcher in anderen Gleisen sind auch nicht groß - z.B. Fleischmann-Gleise. Aber die Schraube soll ja auch verhindern, dass die Gleise wie ein Kuhschwanz rumwackeln, wenn die Schraube sich mal geringfügig lockern sollte.)

Warte einfach mal ab, bis Du die Schrauben hast.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: passra am 04. Mai 2017, 21:59:11
Jetzt macht es doch nich komplizierter als es is. Die paar Schrauben kann man sicher mit der Hand reindrehen, ich hab mit meinem Papa ne 2qm Eisenbahnanlage mit der Hand festgeschraubt und des hält nach 10 Jahren immer noch bombenfest, auch ohne Kleber oder sonstiges extra Zubehör. Des einzige was man machen kann is die Löcher in den Schienen minimal aufzubohren, weil es könnte sein, dass es die Schwelle ganz leicht auseinander drückt, aber wirklich nur ganz leicht und wenn sieht man des kaum. Die Platte vorbohren muss man jetzt auch nicht machen (haben wir auch nicht gemacht), die Schrauben sein ja nicht 10cm lang sondern nur 5mm und des muss man nicht unbedingt vorbohren....

Einfach Schrauben oder Nägel nehmen, reinschrauben, fertig. Muss ja nicht die 1000%ige Profi-Profi-Lösung sein...

Servus
Simon
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 05. Mai 2017, 08:39:04
@passra. Das sehe ich doch genauso. Warten bis die Schrauben kommen und dann rin damit.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 05. Mai 2017, 11:43:07
Mal eine Frage

Was ist denn an den Minitrix Spur N Schienen nicht so gut?

Der Preis, Qualität, Marke Märklin oder was ????
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 05. Mai 2017, 12:19:40
Naja, die Weichen sind bei denen lt. Aussagen anderer nicht so prall. Auch an der Gleisgeometrie wurde rumgemäkelt. Spielt natürlich für den einfachen Kreis hier überhaupt keine Rolle. Ich kann mich jetzt nicht mehr an alles erinnern, was man zu den einzelnen Gleisen sagte. Diejenigen, die ich verwende, sind auch in der Kritik (Fleischmann N).

Die Profibauer verwenden wohl meist Peco Code 55-Gleise. Kato-Gleise wurden als Nicht-Profi-Material auch immer gelobt. Und für Superprofis gibt es dann noch Selbstbau- und allerlei Code 40-Gleise, aber das halte ich wiederum für Normalmenschen völlig daneben. Da laufen nämlich eine Unzahl Loks und Wagen nicht mehr richtig drauf, wegen hoher Spurkränze. Die darf man dann auch noch umbauen.

Ich habe das mit Minitrix-Gleisen nur erwähnt, weil ich deshalb sehr wenig darüber gelesen haben. Sind halt wie die Arnoldgleise bei den Forenmitgliedern in N-Bahn-Foren etwas "verpönt". Ist so wie hier manche Uraltkits :-)
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: passra am 05. Mai 2017, 16:25:58
BV141, mein Kommentar war auch nicht auf dich bezogen, hätte ich vll dazu schreiben soll'n.....
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 09. Mai 2017, 13:41:51
Es hat geklingelt.  :D
Soeben war der Postbote da, und hat mir ein kleines Kästchen mit Gleisschrauben geliefert. Die sehen ja wirklich mini aus.

Mal schauen, was das mit dem Einschrauben noch wird. Hoffentlich passen die ins Gleis, denn sonst müsste ich die Minilöcher im Gleis auch noch etwas aufbohren.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 09. Mai 2017, 13:51:28
Ich weiß jetzt nicht, wie das bei Minitrix-Gleisen ist. Aber normalerweise kannst Du die direkt einschrauben. Ist besser so, wenn es denn geht - denn fester Halt ist schon wichtig. Ich würde es erst mal ohne bohren probieren - und wenn, dann nur sehr knapp bemessene Löcher vorbohren.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 09. Mai 2017, 15:06:29
Das Gewinde schneidet sich notfalls selbst darein. Ergo,die kommen da locker ohne bohren durch und halten auch. Bloß sind es halt keine M-Schrauben. X(  Ergo etwas Kraft brauch man schon notfalls.

Ein feiner Trick ist es die Schrauben NOTFALLS vorher zu erwärmen. Dann braucht man weniger Kraft durch den Kunststoff. Oder halt den von mir erwähnten Adapter mit einen KLEINEN Akkuschrauber. ;) Leider gab es die Teil nicht als ich meine letzte Anlage gebaut habe.

Vom vor bohren in die SCHIENEN würde ich Grundsätzlich abraten. Je nach Holz mit einen hauchdünnen Bohrer der bequem durch das Loch in den Schienen passt das Holz darunter anbohren. Dabei darauf achten, das die Schienen PERFEKT liegen und das Loch gerade durch geht.  Der Vorteil ist, das die Schraube nicht unter der Schiene im Holz sich "verzieht" und dann schräg reingeht. Durch das winzige Loch hat sie eine "Führung" und sie sucht sich halt den bequemsten Weg ;)

Diese Probleme hat man besonders bei glatten Holz oder bei Holz mit harten Fasern. Leider habe ich nirgends gelesen aus welchen Holz deine Platte ist.

Ich persönlich habe mir die Angewohnheit gemacht ALLE Schrauben die ich in ein Holz setze vor zu bohren. Seit dem habe ich noch keine Schraube schief eingesetzt.

Und ein schiefer Kopf ist ekelhaft besonders bei einer Modellbahn. Glaub's mir einfach :winken:

Und immer abwechselt arbeiten.  Loch vor bohren, Schraube 3/4 rein drehen, nächstes Loch durch die Schiene vor bohren, Schraube rein drehen und festziehen (vorher prüfen das das nachfolgende Gleis sauber angeschlossen/angeklemmt ist !!!!) , dann die erste Schraube anziehen.  Nächstes Gleis.  Das korrigiert kleinere Toleranzen und die Gleise liegen perfekt.  So habe ich jedenfalls vor ca. 16 Jahren meine letzte Anlage für einen Freund montiert. ;)
 
Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 09. Mai 2017, 18:57:55
Habe gerade eben mal testweise eine Minischraube in das Miniloch der Schiene eingedreht. Klappt super, keine Probleme.  :P
So einen kleinen Minibohrer habe ich garnicht. Müsste ich mir erst mal besorgen.

Der Tip von pucki mit dem abwechselnd arbeiten ist super. :P
Genau so, werde ich das auch machen.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 09. Mai 2017, 19:45:31
Vorbohren in HOLZ musst du auch nur wenn dir die Schrauben "abhauen" und schief rein gehen. Bei vielen Hölzern geht es auch bequem ohne. Fakt ist : Je glatter(teils lackierter) oder härter das Holz je mehr sollte man vor bohren. Einfach mal an einigen Schienen ausprobieren.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: BV141 am 09. Mai 2017, 20:00:07
Jetzt macht mal aus den Minitrixschrauben keine Doktorarbeit.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 10. Mai 2017, 00:06:51
Jetzt macht mal aus den Minitrixschrauben keine Doktorarbeit.

Hihi. Das hat nix mit  Doktorarbeit zu tun  :winken:, Nur leider sind 90% aller Probleme mit einer Modellbahn auf fehlerhaft befestigte Schienen zurückzuführen. Dazu zählen so Sachen wie z.b. : Rumpeln der Züge, Wagen die sich selbst entkoppeln, Entgleisungen etc. Und besonders im heutigen Zeitalter Probleme bei der Befehlsübermittlung an Digitaldecoder. (O.k. das trifft hier nicht zu). 

Was aber gerade hier zutrifft, ist die Monotonie. Wenn er an einer Stelle nur bei den Kreis schlampig arbeitet, dann ist das wie das Tropfen eines Wasserhahn. Du hörst regelmäßig wenn der Zug über diese Stelle hopst. Das wird die sehr schnell auf die Nerven gehen, und du verlierst den Spaß an dieser an sich sehr schönen Sache.

Und glaub mir ich weiß wovon ich rede. Ich hatte auf meiner ersten Anlage, einen Noch-Fertiggelände 100 x 150 cm (H0-Kreis mit zweiten Halbkreis) mit Märklin-Metallschienen genau den Effekt. Ich habe es nie geschafft diese "Klack" sauber zu beseitigen.

Davon abgesehen sind hier Fehler nur mit hohen Aufwand zu beseitigen.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 10. Mai 2017, 11:59:24
Weihnachten ist erst wieder in ein paar Monaten.
Bis dahin werde ich die Minischrauben wohl sauber eingedreht haben.

Und pucki hat Recht.
Ich habe hier ja auch noch meine Märklin H0 Modellbahn. Da habe ich früher mal aus Unkenntnis und Unwissenheit schlampig gearbeitet beim Festschrauben der M Schienen.
Wenn die Züge fuhren, hat es auch machmal klack gemacht und hier und da sind auch einige Züge entgleist.
Heute ist das alles gut und die Züge mit Wagen fahren sauber ihre Runden.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 15. Mai 2017, 11:43:00
Update

Habe am WE ein wenig an der Bahn weiter gebastelt und die Minischrauben eingeschraubt. Es gab keine Probleme mit dem einschrauben. Ich habe auch nicht vorgebohrt in der Holzplatte.

Der Probelauf mit der kleinen Dampflok hat super geklappt. Es gab keine Probleme und auch keine Entgleisungen. Ich habe hier die Lok aus dem Orientkasten wo auch die beleuchteten Wagen drin sind.
Das sah in der Garage schon mal sehr gut aus.
Auch der Fleischmann Trafo macht keine Probleme. Die Lok hat sauber das Gas angenommen und ist los gefahren. Ich bin schwer begeistert. :P Mittlerweile habe ich die Weihnachtsplatte mit den montierten Schienen wieder hochkant in die Ecke gestellt.

Als nächstes muss ich mich mal intensiv mit den Wagen und der Lok beschäftigen. An den Wagen und dem Kohlentender kommt der Schriftzug  " POLAR EXPRESS " und an der Lok kommt noch die vierstellige Nummer in Goldschrift.
Mal schauen, ob ich das auf Klebefolie ausgedruckt bekomme und dann aufklebe.
Oder habt ihr hier einen guten Vorschlag für mich??

Ebenfalls muss ich mich noch um die Figuren aus dem Film Polarexpress kümmern. Wo ich die bekomme, weiss ich im Moment auch noch nicht.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: mause am 15. Mai 2017, 11:59:01
Bei so kleinen Sachen ist Trockentransfer eine gute Lösung.

http://druckeronkel.de/index.php?id=417 (http://druckeronkel.de/index.php?id=417)

<°JMJ-
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 30. Mai 2017, 12:43:26
Kleines Update

Die Figuren aus dem Film Polarexpress (Schaffner, Heizer, Junge und andere) sind mittlerweile auch hier eingetroffen.
Fehlt nur noch der Schriftzug für Lok und Wagen in Goldschrift.

Mause hat mir schon einen guten Tip gegeben. :P
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. Oktober 2017, 14:10:27
Kleines Update

Nachdem ich nun meinen Kreis für den Polarexpress schon ein paar Monate fertig habe und es bald Weihnachten wird, habe ich wieder etwas gebastelt.

Ich habe für meine H0 Märklin Bahn und für meine Minitrix Bahn einen Schwibbogen in CAD 3D erstellt und mit meinen 3D Drucker UM2 ausgedruckt.
Der Bogen steht in einen Niederbordwagen.
Hoffe, es gefällt.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 23. Oktober 2017, 16:37:29
WOW. :klatsch: :klatsch: :winken:

Der Bogen gefällt mir. Hast du daran viel nacharbeiten müssen. Und welchen Drucker hast du genau. Man muss ja wissen wovon man träumen muss ;)

Lässt du den so nackisch oder wird der noch bemalt. ?


Gruß

  Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 23. Oktober 2017, 18:04:19
Hallo pucki

Nein, den Schwibbogen brauche ich nicht nacharbeiten. Ich habe hier einen UM2 (Ultimaker 2) stehen, und der ist top eingestellt. Ich drucke hier mit 0,06mm Layerhöhe. Der Drucker ist ein Fertiggerät und wurde von mit weiter getunt.

Ich kann den Schwibbogen noch ein wenig farblich gestalten. Die beiden habe ich komplett neu in CAD gezeichnet. Das hat ein paar Stunden gedauert.
Über Farbe habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber bis Weihnachten dauert auch noch ein wenig. 2 Monate noch.

Schön, das die dir die beiden Bögen gefallen.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 30. November 2017, 15:00:52
Hallo

Weiss zufällig jemand mit welchem Schriftstil  POLAR EXPRESS  1225
geschrieben wurde??
Info würde mir sehr helfen.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 19. Dezember 2017, 14:19:39

So, jetzt ist es bald soweit.

Meine Frau und ich haben heute vormittag schon mal die ersten Teile für Weihnachten vom Dachboden geholt. Und auch die Weihnachtsplatte mit dem Gras und den Schienen haben wir ins Wohnzimmer geholt. Die Kühe und der Esel freuen sich schon auf frisches Gras. :D
Kaum hat meine Frau das gesehen, habe ich schon das erste Donnerwetter bekommen.  :5: Die fand das garnicht gut, aber mittlerweile ist der erste Schock vorbei.
Heute nachmittag kommt meine Tochter wieder. Was dann wohl los ist?????
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 19. Dezember 2017, 22:14:26
Was hat den dein Frauchen ;) Sieht doch für den Anfang nicht schlecht aus.  :klatsch:

Gruß

  Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: tsurugi am 19. Dezember 2017, 22:17:29
Ich finds auch gut !
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 26. Dezember 2017, 14:03:32
Meine Tochter und ich finden das auch gut. :P

Meine Frau hat für Technik und Spielkran  :5: leider nicht viel über und meine Schwiegermutter (88 Jahre) die schüttel nur noch den Kopf  :5: und denkt: Mein Schwiegersohn ist ein kleines Kind.
Nur weil ich das gut finde. :P :D
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 30. Dezember 2017, 12:28:30
Ich habe da ein kleines Problem.

Der Zug fährt super und alles ist fast gut. Jetzt ist es mir leider passiert, das der Zug in der Kurve etwas zu schnell war, Halbgas und rausgeflogen ist. Leider fährt die Lok jetzt nicht mehr. Lok ist BR 01. Bel. geht, aber sie fährt nicht.
Bei uns hier im Ort gibt es nur einen Märklin H0 Händler und der nimmt die Lok nicht an.
Frage: Wer kann mr helfen die Lok wieder zum Fahren zu bekommen. Ist vielleicht nur eine Kleinigkeit.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: F-16 am 30. Dezember 2017, 12:59:20
Na dann kiek doch mal rein in die Lok. Ist vielleicht nur ein Drähtchen ab zum Motor. Meist sind auch die Motoren nur eingeclipst und die Stromversorgung läuft über Kontaktzungen, wenn dann der Motor durch das Umfallen etwas verrutscht ist ist halt auch der Kontakt weg. Dürfte wenig mehr als ein Handgriff sein und kaum länger dauern als mit der Lok in der Gegend rumzufahren.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 30. Dezember 2017, 14:27:30
Komischer Händler.  Immerhin ist Minitrix doch Märklin ;)

Aber wie schon erwähnt. Mach die Lok mal auf. Normal ist das Gehäuse nur "Aufgeclipst". Jedenfalls war das bei den 3 Lok so die ich mal aufgemaht habe. Eine Explosionszeichnung solltest du von Märklin bekommen. Immerhin ist es üblich das man bei Loks die Kohlen wechselt. Ansonsten wende dich mal an den Support von Märklin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Trix (https://de.wikipedia.org/wiki/Trix) <- Für die allgemeine Bildung von dir und dein komischen Händler ;)

Wichtig. Dreh die Lok herum. Du findest auf der Bodenplatte eine NR. Diese Nr. ist die Artikel-Nr. Damit im Support die Daten besorgen. Notfalls anrufen.

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 31. Dezember 2017, 14:54:47
Der ist nicht komisch. Ich komme mit dem gut zurecht.

Er sieht es mehr wirtschaftlich. Der hat auch nur Märklin H0, kein Roco,kein Fleischmann, Piko, Liliput.
Der verdient mit Märklkin am meisten. Neben Märklin hat der auch noch das Faller H0 Programm. dann Plastikmodellbau sowie RC Modellbau wie Schiffe, Autos und Flugzeuge.

Ich habe die Lok schon aufgemacht und hinein geschaut. Muss aber leider gestehen, das ich jetzt nicht der Minitrix Spezialist bin. Sorry.

Da muss ich mal schauen, das ich da jemanden finde, der sich damit viel besser auskennt als ich.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 01. Januar 2018, 18:49:45
Der ist nicht komisch. Ich komme mit dem gut zurecht.

Na wenn da so ist, dann kann er dir sicher einen in der Gegend empfehlen der Loks repariert. Ich habe die Erfahrung gemacht das es in meiner Gegend nur noch ein Händler gibt, aber 5 Leute die Loks reparieren. 2 davon hatten mal einen Laden, denn aber aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben. Sie bieten aber immer noch (meist nebenbei von zu Hause) Serviceleistungen an. Diese Leute sind den Händlern aber bekannt. Ist halt mehr "Flüster-Propaganda" ;)

Ansonsten schreib mal an Märklin/Trix was die für eine Reparatur nehmen. https://www.trix.de/service/kundenservice/reparaturservice/ (https://www.trix.de/service/kundenservice/reparaturservice/)

Gruß

  Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: moorkapitaen am 01. Januar 2018, 19:40:31
Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen das da großartig was kaputt gegangen ist - ich tippe auch auf eine Unterbrechung der Motorstromzufuhr.
Wichtig nur, welche 01 ist es denn? Es gibt verschiedene Versionen, eine hat den Antrieb z.B. im Tender.
Google dann einfach nach der Bestellnummer (ist meistens im Fahrwerk eingeprägt) da finden sich dann Anleitungen.
Beispiel: http://www.mtkb.de/Firmen_PDF/Waschzett/Minitrix/12611/br03_12611.htm
Danach den Motor mal rausnehmen und wieder einsetzen - das ist kein Hexenwerk 8)

Viel Erfolg
Jürgen

Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 14. Januar 2018, 13:58:55
Meine Tochter und ich waren gestern bei den Emslandmodellbau in Lingen.
In der Hoffnung, das wir da Minitrix Händler finden, die sich mal meine Lok anschauen und evtl. fertig machen, wurde ich leider enttäuscht.
Es ging denen leider nur ums Verkaufen und Geschäft machen. 8 € pro Person, also 16 € Eintritt habe ich bezahlt, aber meine Lok auschauen wollte keiner.
Was ebenfalls merkwürdig war, das man nur bar bezahlen konnte und nicht mit Karte. Keiner hatte einen Kartenautomaten dabei. Antwort war, es ist zu teuer.

Ob ich da wegen dem teuren Eintritt noch mal hinfahre nächstes Jahr, weiss ich noch nicht.

Ich das bei anderen Veranstaltungen auch so, das der Eintritt so teuer ist und die Händler nur Geld verdienen möchten???

Ich war auf jedenfall gestern ein wenig enttäuscht. :]

Meine Lok ist leider immer noch nicht repariert.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 14. Januar 2018, 23:11:33
Ich das bei anderen Veranstaltungen auch so, das der Eintritt so teuer ist und die Händler nur Geld verdienen möchten???

JA.  Eindeutig. 

Man kann zwar mit etwas Glück Fragen stellen und bekommt kompetente Antwort. Das ist aber alles.  Und in mein Augen sogar logisch.  Um eine Lok zu reparieren brauch man eine Ausrüstung und Zeit. Beides ist auf Veranstaltungen Mangelware.

Ich war über viele Jahre regelmäßig in Köln auf der Eisenbahn- und Spielwarenausstellung. Da war es genau so, wie du es beschrieben hast. Kleiner Sachen kann man dort kaufen. Aber selbst bei Loks ist das Angebot Mangelware. 

Im Prinzip sind solche Veranstaltungen Zwitter. Eine Mischung zwischen Messe und Flohmarkt. Das meine ich ernst.
Mein Tipp : Ruf bei Märklin an, und frag mal nach welche Fachhändler die in der Gegend haben. Dann ruf die der Reihe nach an, und frag nach, ob sie eine Lok reparieren können. Alternativ hilft nur "Onkel Google" ;)


Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 16. Januar 2018, 17:53:50
Ich habe mich heute mal bei Märklin schlau gemacht und einen Händler in der Nähe von Hannover gefunden.
Da geht in den nächsten Tagen meine Lok hin. Dauer ca. 8 - 10 Wochen.
Aber gut, bis Weihnachten 2018 wird die Lok wohl wieder da sein.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. Januar 2018, 13:40:47
Weihnachtsplatte wieder abgebaut und jetzt ist 11 laaaaaaange Monate Ruhe. :P
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 22. Januar 2018, 17:37:58
Weihnachtsplatte wieder abgebaut und jetzt ist 11 laaaaaaange Monate Ruhe. :P

nö. Du sollst die reparierte Lok ja Probefahren ;)

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 22. Januar 2018, 17:45:08
Das Probe fahren kann ich auch in der Garage machen, denn da steht die Platte jetzt.
Hauptsache das Wohnzimmer ist jetzt erst mal wieder leer und sauber.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 31. August 2018, 19:57:33
Hallo

Mal eine Frage:

Was passiert, wenn man die Gleichstrom Schienen aus Versehen am Wechselspannungsausgang vom Trafo anschliesst?
Ist dann die Lok hin, wenn man die drauf stellt und Gas gibt??
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 09. September 2018, 12:03:26
Weihnachten kann kommen

Ich war eben mal kurz in der Garage und habe meine beiden Spur N Dampfloks BR01 und BR003 getestet. Alles ist wieder gut und meine beiden Loks fahren mit Licht vor und zurück.
Ich bin begeistert. Wieder eine kleine Baustelle weniger. :P :D

Zu der Frage oben. Wenn man an die Loks aus Versehen Wechselspannung anlegt, ist es ganz schnell vorbei.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 24. Dezember 2018, 14:08:04
Hallo

Weihnachten 2018 ist da und mein Polarexpress fährt wieder fleissig seine Runden. :P

Ich wünsche euch allen ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest 2018 und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 10. Januar 2019, 22:01:14
Und hier noch 2 Bilder vom Polarexpress.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: eydumpfbacke am 10. Januar 2019, 22:14:02
 :P :P :P
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: sphinx63 am 11. Januar 2019, 21:57:09
Sollte meine Anlage auch mal wieder entstauben
bzw. zum Leben erwecken. :P :P

Philipp
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 14. Januar 2019, 01:00:23
Fällt mir doch gerade mal was ein.  :pffft:

Was hat man dir eigentlich für die Reparatur deiner Lok abgeknöpft und hat sich das gelohnt ? Technisch alles TOP und finanziell besser wie Neukauf. ?

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 14. Januar 2019, 15:40:43
Ich hatte damals 3 Loks zur Reperatur weg. Dafür habe ich zusammen knapp 70 € bezahlt. Dafür hätte ich niemels eine neue bekommen.

Jetzt ist alles gut und ich bin sehr zufrieden. :P
Noch läuft der Polarexpress hier, aber spätestens Mitte nächster Woche ist Ende. Dann wird der Weihnachtsbaum, Krippe und Zug für 11 laaaaange Monate wieder eingepackt.
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: pucki am 14. Januar 2019, 17:59:27
Ich hatte damals 3 Loks zur Reperatur weg. Dafür habe ich zusammen knapp 70 € bezahlt. Dafür hätte ich niemels eine neue bekommen.

Das freut mich  :klatsch: :klatsch:
Denn ich finde den Preis bei 3 Loks schon fast ein Schnäppchen. Ich weiß nämlich was Märklin-Loks neu kosten ;)

Gruß

   Pucki
Titel: Re: Spur N Minitrix
Beitrag von: alf-1234 am 19. Februar 2019, 16:12:59
So nachdem Weihnachten vorbei ist und die Platte abgebaut ist, habe ich mir ein 1,50m langes Brett geholt und da eine Teststrecke für N und H0 aufgebaut.
Wenn ich jetzt Loks und Wagen testen möchte, brauche ich nicht jedesmal die grosse Platte aus der Garage holen.
Ich habe die Schienen aufgeschraubt und Anschlusskabel angelötet. Die Schienen habe ich mir bei den Emslandmodellbau im Januar geholt. Lagen bis jetzt im Keller in der Tüte.
Testlauf war super, alles i.O. :P :D