Autor Thema:  Mein allererstes Modell He 162 1/100  (Gelesen 7045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 849
Mein allererstes Modell He 162 1/100
« am: 09. Januar 2015, 17:52:10 »

[/img]
« Letzte Änderung: 09. Januar 2015, 18:53:54 von Marderkommandant »
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 849
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #1 am: 09. Januar 2015, 18:03:47 »
Warum funktionieren die Bilder von photobucket nicht? Was mache ich falsch???
 ;(
Das direkte hochladen geht...wie packt man den Text dazwischen???


Hallo liebe Nostalgiker,
heute nehme ich Euch mit in das Jahr 1967! Alles einsteigen, die Zeitreise beginnt...
Da! Wir sind angekommen. Jungs tragen Lederhosen, spielen draußen und stellen Unfug an, bei schlechtem Wetter sitzt man drin und bastelt oder lässt von Timpo Toys Indianer und Cowboys gegen Römer kämpfen...

Spaß beiseite, ich habe mir in der elektronischen Bucht einen kleinen aber sehr sentimentalen Wunsch erfüllt.
Ich habe eine original verpackte He 162 von Faller aus dem Jahr 1967 ersteigert!
Faller stellte in den 60er Jahren eine recht beachtliche Flugzeugpalette im Maßstab 1:100 her.

Mit diesem Modell verbinde ich meine früheste Jugend... *in Erinnerungen schwelg * smile

Ich erhielt im Alter von 5 Jahren dieses Modell und "Den baue ich richtig stabil!" dachte ich und füllte das Heck mit Klebstoff (der Gute, von Faller!).
Leider tropfte der Kleber aber heraus, so stellte ich das Modell auf die Tischkante und ließ den tropfenden Teil überkragen, unten auf den Boden legte ich eine Zeitung.
Nun trocknen lassen und draußen spielen gehen...
Als ich wiederkam lag das Heck auf dem Boden, der vordere Teil der Maschine stand noch auf dem Tisch, beide Teile verbunden mit einem seeeehr langen Rumpf!  geschockt
Ich schob das ca. 84cm lange Flugzeug wieder zusammen, ein bisschen kneten... drücken...  und nach einer sehr langen Aushärtezeit konnte ich das schöne Modell bespielen... jedenfalls hatte ich recht lange Spaß damit.

Nach Jahren habe ich einen neuen Bausatz von Dahlmann erstanden und die kleine Maschine noch einmal gebaut - lediglich das Cockpit habe ich geändert (neu gebaut) die Abziehbilder...nun ja, von Dahlmann die konnte man nicht benutzen, die echten lasse ich im Bausatz.
Doch nun die Bilder:
« Letzte Änderung: 09. Januar 2015, 18:10:42 von Marderkommandant »
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3526
    • MB Portfolio
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #2 am: 09. Januar 2015, 18:29:53 »
Bei direktem Upload kannst du keinen Text dazwischen setzen.

Wenn du Bilder über Photobucket einfügst dann nur den IMG Tag:
So:
[IMG]http://i1263.photobucket.com/albums/ii627/ron_killings/McLaren%20MP4-4%20to%20MP4-9/G8.jpg[/IMG]
 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3267
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #3 am: 09. Januar 2015, 18:36:33 »
Moin Marderkommandant   :1:

ohhhhhh man , wenn man das Plastik sieht  :D

so um 1970 , also auch mit 5 Jahre hatte ich wohl das Vergnügen

allerdings war es eine MiG 21 von Plastikart aber Ausführung und Formenbau kommen dem der Heinkel sehr sehr nahe  :1:

Modellbauromantik pur  :P

Danke für die Bilder

 :winken: :winken: :winken:
Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #4 am: 29. Januar 2015, 11:39:15 »
Mein Vater hortet die gesamte deutsche Luftwaffe, teils Kit, teils Vacu, sämtliche Varianten (!) in 1:72. Gesammelt hat er die Bausätze in den 70ern. Nur gebaut hat er sie nie. Da kommt eines hoffentlich sehr fernen Tages SEHR viel Arbeit auf mich zu....

Mein erstes Modell war eine Me 109 E von Airfix, die ich 1972 gebaut habe. Leider existiert sie nicht mehr  ;(

Danke für die nostalgische Zeitreise!  :klatsch:

Lg Olaf  :winken:
Das nächste Modell wird besser!

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18968
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #5 am: 29. Januar 2015, 17:05:03 »
@Olaf, sämtliche Varianten waren in den 70ern gar nicht beschaffbar... :D :D, glaub's mir.... :D :D. Bereits an einer Bf 109K ist man gescheitert...

Was mich an der He 162 fasziniert: Mit "korrekter" Bemalung sieht das Ding tatsächlich nach He 162 aus. Der Faller-Kunststoff damals mit den Marmorierungen hat offensichtlich auch die Optik verdreht. Selbst wenn ich eine 162 aktuell aus der Packung hole (Originalbausatz), wirkt das Modell anders.

Was deinem Modell trotz allem gut täte, wären mindestens Balkenkreuze. Hast du da gar nix auf Reserve?
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Olaf

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 912
  • Sheet-Wetter!
Re: Mein allererstes Modell He 162 1/100
« Antwort #6 am: 29. Januar 2015, 17:08:24 »
@Hans: Ich glaub's Dir, wenn Du es sagst. Ich gab nur wieder, was mein Vater sagt. Der wohnt 600 km weit weg (zu meinem größten Bedauern!). Er hat jedenfalls ca 200 Bausätze auf Halde. Gekauft, aber dann nie gebaut.  :winken:

Zu den Decals: 1:100 ist schon ziemlich fipsig, aber vielleicht könnte man zumindest die Balkenkreuze askieren und dann brushen?! Es sind zu der Zeit ja nur noch vier Winkel gewesen.
« Letzte Änderung: 29. Januar 2015, 17:12:04 von Olaf »
Das nächste Modell wird besser!