Autor Thema:  Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor  (Gelesen 4599 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5290
  • Dirk Fries
Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« am: 18. Mai 2012, 22:19:03 »
Hi @all,

bei dem Kit 8261 von Eduard ( BF 109 E-1 1/48 Siehe auch : http://www.eduard.com/store/Eduard/Plastic-kits/Bf-109E-1-1-48.html?cur=1 ) gibt es ja einige Motorteile die man NICHT anbringen soll wenn die Maschine mit geschlossener Motorhaube dargestellt werden soll. Soweit ich es verstanden hab geht es konkret um E45 und D34.

Jetzt hab ich bei meinem Bausatz diese Teil brav weggelassen und die Motorhaube passt trotzdem nicht. So wie es aussieht ist die "Aufhängung" des Motorblocks ( E53 und E18 ) im Weg  ?(

Ist das normal ? Ging das euch auch so ? Hab ich im Plan etwas überlesen ?_
« Letzte Änderung: 18. Mai 2012, 22:23:55 von Warlock »
50 Shades of Olive Drab
http://www.kitreviewsonline.de

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4088
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #1 am: 19. Mai 2012, 06:23:03 »
Habe mir gerade die Anleitung gezogen, die Teile die du weglassen musst sind D34 und E36, nicht D34 und E45. Aber das hast du sicher nur falsch geschrieben.
Wenn ich der Anleitung folge sind eigentlich keine weiteren Schritte nötig, seltsam finde ich nur das sowohl Spritti mit seiner E4 entweder mit oder ohne Motor bauen kann, sowohl auch ich mit meiner E7 in 1/32. Die Version mit Motor und Teile weglassen ist bei uns gar nicht vorgesehen.

Du könntest jetzt maximal die beiden Aufhängungen vertauscht haben, oder der Motor sitz nicht richtig in Position, am besten mal dein Modell mit den Bildern bei Eduard auf der Seite vergleichen ob der auch so ungefähr sitzt.

Mehr wüsste ich jetzt auch nicht.

 :winken:

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8857
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #2 am: 19. Mai 2012, 07:40:35 »
Mensch Dirk.

Was machst Du denn?  Du musst schon aufpassen! ;)

In meinem BB ist in Beitrag 42 ein Auszug aus der Bauanleitung zu sehen. Dort sind die Teile benannt, die bei beschlossenen Cowlings weggelassen werden sollen. Der Motor, bzw das was davon übrig bleibt, dient dann eigentlich nur noch als Aufnahme für Propeller und Spinner. Desweiteren muss noch an den Motor Vorderkanten, sowie an der Munitionszuführung geschnitzt werden. Scanne ich nachher nochmal ein.

@Torrmentor

Aiuch ich kann die 48er Eduard 109 nicht mit und ohne, sondern nur sowohl als auch, also in zwei Varianten, bauen. Dazu brauche ich zwei Bausätze, habe ich aber, ist ja die günstige RC-Variante von Modellbauwelt Bliestal. Ich palne ein und dasselbe Muster einmal mit allem was geht offen (also auch die Motorcowlings abgenommen) und dann einmal mit allem was geht geschlossen (und dem rudimentärem Motor, der nur als Spinnerträger dient und nicht mehr zu sehen ist)

Alles klar?

Ulf :winken:


So in etwa sieht das aus, was vom Motor beim Bau mit geschlossenen Cowlings übrig bleibt.  



Im Anhang zwei eingescannte Seiten der RC-Bauanleitung. Die nicht benötigten Teile sind gelb markiert, Ätzteile kann man eh weglassen. Die 2te Seite zeigt dann noch einmal welche Bereiche bearbeitet gehören (rote Bereich in den ebenfalls gelb gefärbten Rechtecken)



« Letzte Änderung: 19. Mai 2012, 08:02:16 von Spritti Mattlack »
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4088
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #3 am: 19. Mai 2012, 09:39:37 »
Achso, da hatte ich das in deinem BB falsch verstanden.

Meine E7 geht aber definitiv nur mit oder ohne Motor zu bauen - zumindestens nach Bauanleitung. Da kommt nur der Waffenträger rein, und vorne wird eine Scheibe gegengeklebt um den Propeller aufzunehmen. Die Auspuffkrümmer auf eine extra Halerung die dann mit dem Rumpf verklebt wird. Wobei ich natürlich am überlegen bin ob man mit ausdünnen der Haube nicht doch den Motor drunterbekommt.





EDIT: Da habe ich gleich noch eine Frage. Teile #E9 und E14 sind entweder einzukleben oder nicht. Das sind über den Krümmern zusätzliche Öffnungen rechts und links die man entw. offen oder geschlossen darstellen kann. Was waren das für / wozu dienten diese Öffnungen? Gibt's die nur in der Tropen Version um eine bessere Ablüftung des Motors zu erreichen?

 :winken:
« Letzte Änderung: 19. Mai 2012, 09:43:59 von Tormentor »

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8857
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #4 am: 19. Mai 2012, 10:14:52 »
Du baust den 32er Kit, richtig?

So etwas wie das Teil E24 des 32er Bausatzes (die Scheibe) ist im 48er Kit nicht vorhanden.

Die Teile E9 und E14 dürften Wartuingsklappen sein. Genau dahinter sitzen die Zündkerzen, macht also durchaus Sinn.


Ulf :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

Warlock

  • B.A.f.H in Rente
  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5290
  • Dirk Fries
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #5 am: 19. Mai 2012, 11:12:28 »
*muhahaha* Ich werd wahnsinnig, und dafür hab ich mir so 'ne Arbeit gemacht  :D
Trotzdem ist der Kit einfach nur traumhaft.

Zu meiner Entschuldigung : Der Riesentextblock "For closed engine & Gun Cowling...." fehlt in meiner Anleitung.
Ich mach die Tage mal noch ein Photo davon.
50 Shades of Olive Drab
http://www.kitreviewsonline.de

Karaya

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 586
Re: Frage zur Eduard BF 109 E-1 1/48 Motorhaube/Motor
« Antwort #6 am: 23. Mai 2012, 14:46:08 »
Hi Dirk,
ich hab ja das Modell in 1:32 gebaut und kann Dir nur raten,den Motor samt Aufhängung zwar zu bauen und einzusetzen, aber dann durch Anpassungsarbeiten großzügig "abzudremeln".
Wichtig ist nur dass der vordere Teil des Motors, welcher durch die vorderen Schlitze der Motorhaube einsehbar ist, stehen bleibt. Gleiches gilt auch für den Bereich der Bewaffnungslüftung vor der Cockpitverglasung und dem Kühlerring (Öffnung der unteren Haube).
Anbei ein Bild der Motorhaube samt durchsehenden Motor:
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 15:00:56 von Karaya »
Gruß und ein kräftiges Horrido    
Olli
jetzt online www.mbf-saarpfalz.de